Nuklearmedizinische Therapien


In der Nuklearmedizin bieten wir alle ambulant zugelassenen Therapieformen an: die Radiosynoviorthese zur Behandlung schmerzhafter Gelenke und die nuklearmedizinische Therapie zur Behandlung von schmerzhaften Knochenmetastasen.
Des weiteren sind wir spezialisiert für die Vorbereitung, Vermittlung und Nachsorge zur Radiojodtherapie von Schilddrüsenerkrankungen. Da die Radiojodtherapie nur stationär durchgeführt werden darf, müssen Sie aber zur eigentlichen Therapie wenige Tage in ein Krankenhaus aufgenommen werden. Hierfür kooperieren wir seit Jahren erfolgreich mit der nuklearmedizinischen Klinik der Universität Heidelberg.
Für speziellere Formen der nuklearmedizinischen Therapie (z. B. Peptidrezeptor-Therapie bei neuroendokrinem Karzinom oder Antikörpertherapie bei Lymphom) sind wir gerne Ihr Ansprechpartner und gegebenenfalls Vermittler.

Wir sind für Sie da


Wir nehmen uns viel Zeit für Ihre Behandlung. Vor jeder Therapie findet ein ausführliches Beratungsgespräch statt und Sie werden gründlich untersucht. Unsere erfahrenen Fachärzte entscheiden sorgfältig, welche Therapiemaßnahme sich in Ihrem individuellen Fall besonders eignet. Um Ihre Behandlung so optimal wie möglich zu gestalten, arbeiten wir eng mit Ihrem behandelnden Arzt zusammen. Auch die bei allen nuklearmedizinischen Behandlungen sogar gesetzlich vorgeschriebene Nachsorge durch einen Facharzt für Nuklearmedizin wird selbstverständlich durch uns angeboten und organisiert.

Weitere Informationen zu den angebotenen Therapien


Radiosynoviorthese (RSO) - Schmerztherapie der Gelenke
Behandlung von schmerzhaften Knochenmetastasen (Samarium- Therapie)
Therapie von Knochenmetastasen mit Xofigo (Alpharadin)